Genug Mumm haben, um die unfreundlichen beiden Menschen, mit denen in dieser Woche bei allen Univeranstaltungen leider Dauerkontakt besteht, zu ignorieren und sich nicht von ihnen fertigmachen zu lassen. („Unterricht in Kleingruppen“ mit automatischer Gruppenzuteilung sei Dank…)

Mittags im Labor sitzen und alle hier sind so nett und freuen sich, mich zu sehen, mit ihnen ist die Mensa wunderbar, so müssten die Mittagspausen immer sein. Danach keine Angst haben vor der Aussicht, den Nachmittag wieder mit den beiden giftspeienden Drachen zu verbringen, denn sie können mir gar nichts und ich bin viel netter als sie.

Erkenntnis, auch nicht das kleinste bisschen auf ihre Gesellschaft, Sympathie oder Anerkennung angewiesen zu sein. Ich war heute schon viel entspannter als gestern.

Advertisements